Wenn tote Zähne stören

Aus meiner Sicht ist es ein großer Verdienst der Schulmedizin, Zähne sehr lange erhalten zu können. Zum Beispiel mit Wurzelbehandlungen. Es ist ein Grund um wirklich dankbar zu sein.
Aber es ist auch klug die Ursache für das Absterben des Zahnnerves energetisch aufzulösen. Manchmal geschieht das automatisch, aber oft sitzt die "Todesursache" des Zahnes noch im System. 

Die Auflösung

Sie sagen, was Sie sich wünschen und wir befragen Ihre Seele nach ihren Wünschen. Dabei zeigt sich manchmal die Blockade und Sie wissen Bescheid. Manchmal ist es völlig uninteressant, was das Absterben verursacht hat. Wichtig ist Ihre Neuausrichtung durch Ihre Wünsche und die Erneuerung des Systems. Daraus entstehen andere, lebendige Wege und Möglichkeiten im Leben. Werden Sie genutzt, dann hat der Zahn keinen Grund mehr zu stören. 

Eine große Störung aus dem Leben zu bekommen ist ein wunderbares Geschenk, dass man sich selbst machen kann. 
Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus ist es klug, sich auf den Prozess einzulassen, zu fühlen und geduldig mit sich selbst zu sein. 
Das heißt Schritt für Schritt zu gehen und zu akzeptieren, dass man sich gerade eine dauerhafte Lösung erschafft. Natürlich kann man auch "Schnipps und weg" machen, aber dann kommt genau dieses Problem irgendwann wieder. 

Aus diesem Grund habe ich mich (als ungeduldiger Löwe) entschieden, das Leben zu akzeptieren und mich liebevoll führen zu lassen. Den Weg zu genießen und im Hier und Jetzt zu leben. Das Wichtigste dabei ist: die sehr bewusste Ausrichtung auf die tiefe Liebe zu sich selbst und den anderen. 
Auch ich lerne und übe, manchmal geht es gut, manchmal nicht. Dann nehme ich es mir auch nicht mehr krumm, dann ist es eben so. Und das schafft schon wieder Frieden.
Und ich handle und bereinige und verändere was notwendig ist. Es fällt immer leicht, wenn man sich liebt und zu sich steht.